ADF International

Dieses neue Gesetz könnte J.K. Rowling zur Verbrecherin machen

Äußerungen von J.K. Rowling sorgen stets weltweit für Gesprächsstoff. Doch dieses Mal ist der Grund dafür ein anderer: Die Bestsellerautorin wird in den sozialen Medien kritisiert, weil sie in einem Tweet das biologische Geschlecht verteidigt. Wenn Sie diesem „Falschdenk“ weiterhin treu bleibt, könnte ihr nach einem Gesetzesentwurf schon bald die Gefängnisstrafe drohen. J.K. Rowling kritisiert in ihrem Tweet die Verwendung der Bezeichnung „menstruierende Menschen“ statt „Frauen“.

So erklärt und verteidigt sie ihre Kritik:

„Ich respektiere das Recht jeder transsexuellen Person, so zu leben, wie sie sich wohl und authentisch fühlt. Ich würde mit Euch auf die Straße gehen, wenn ihr diskriminiert werdet, weil ihr trans seid. Und gleichzeitig ist mein Leben geprägt von der Tatsache, dass ich eine Frau bin. Ich denke, es ist nicht grausam, wenn ich das sage.“

Lesen Sie mehr in der englischen Zeitung The Herald…

Bilder dürfen in Print oder Online verwendet werden, aber nur in Zusammenhang mit dem dazugehörigen Beitrag

Images for free use in print or online in relation to this story only

verbunden

You Can Make an Impact

Visit our campaign page to find out what you can do.

arrow-circle-up Top

Faith-based legal advocacy organization that protects fundamental freedoms and promotes the inherent dignity of all people.